Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Aktivitätstracker – Motivationshelfer mit zahlreichen Funktionen

Aktivitätstracker Wer im Büro oder im Home Office arbeitet und nebenher keinen Sport auf Leistungsniveau betreibt, bewegt sich häufig zu wenig. Dabei müssen Sie gar nicht viel tun, um das von Medizinern empfohlene Maß an täglicher Bewegung zu erreichen. Bekannt ist vor allem die 1000-Schritte-Regel. Doch auch schon ein Ausweichen auf das Fahrrad für den Arbeitsweg kann genügen, um das Herz-Kreislauf-System anzuregen und langfristig gesund zu bleiben. Aktivitätstracker können Ihnen dabei helfen, die nötige Motivation für Bewegung aufzubringen und bieten Ihnen darüber hinaus einen Überblick über wichtige Informationen über Ihren Gesundheitszustand. Hierzu zählen nicht nur die Schrittzahl und der Kalorienverbrauch, sondern je nach Hersteller auch die Pulsfrequenz oder die Schlafqualität. Erfahren Sie nun mehr über die kleinen Helfer für mehr Bewegung und welcher Aktivitätstracker sich für Ihre Bedürfnisse am besten eignet.

Aktivitätstracker Test 2021

Wozu werden Aktivitätstracker genutzt?

Aktivitätstracker Die meisten Aktivitätstracker sehen aus wie moderne Uhren aus wasserabweisenden oder wasserdichten Materialien. Die Funktionen beschränken sich jedoch nicht auf die Anzeige der Uhrzeit, sondern können den Puls messen, den Kalorienverbrauch berechnen und vieles mehr. In einem Aktivitätstracker Test nutzen vor allem Ausdauersportler (z.B. Laufen, Schwimmen, Radfahren) die modernen Armbänder bereits seit vielen Jahren, um Trainingsfortschritte und Leistungseinbrüche sofort feststellen zu können.

» Mehr Informationen

Die Vorgänger moderner Aktivitätstracker sind zum einen analoge Schrittzähler und zum anderen professionelle Pulsmesser. Während Schrittzähler vor allem der Motivation zu mehr Bewegung dienten, hatten Pulsmesser von Beginn an auch eine medizinische Funktion zur Überwachung der

  • Puls-, bzw.
  • Herzfrequenz.

Vorteilhaft können Pulsmesser für Menschen sein, die mit dem Sport beginnen und sich nicht überlasten möchten sowie für Personen, die aufgrund einer Herz-Kreislauf-Erkrankung bestimmte Bereiche der Pulsfrequenz nicht überschreiten sollten.

Hinweis: Ein bester Aktivitätstracker für Personen mit Vorerkrankungen ist ein Gerät mit Brustgurt. Dieser liefert genauere Werte und gibt die direkte Herzfrequenz an und nicht ausschließlich den Puls am Handgelenk.

Die Funktionen einer Aktivitätsuhr unterscheiden sich je nach Modell

Wer sich lediglich für ein wenig mehr Bewegung im Alltag motivieren möchte, für den genügt laut einem Activity Tracker Test ein einfaches Modell mit den Grundfunktionen:

» Mehr Informationen
  • Schrittzähler
  • zurückgelegte Strecke
  • Kalorienverbrauch

Einige ältere Modelle, die gelegentlich auch bei Aldi oder Lidl billig verfügbar waren, verfügen in einem Testbericht ausschließlich über einen Schrittzähler und wurden nicht immer mit einem Display ausgestattet. Statt der Anzeige können Sie Ihre Werte über eine App auf Smartphone (Windows Phone, Apple iPhone, Samung, etc.), Tablet oder dem PC abrufen. Sobald ein Display vorhanden ist, handelt es sich laut Erfahrungen und Bewertungen stets um einen Aktivitätstracker mit Uhr.

Wer im Alltag bereits aktiv ist, für den bieten viele Modelle weitere Funktionen, die für Leistungssteigerungen oder bestimmte Trainingsziele genutzt werden können. Ebenfalls ein Motivationsschub kann in einem Aktivitätsarmband Test die Nutzung von einem Bewegungstracker zu Beginn einer neuen Sportart sein. Die möglichen Zusatzfunktionen für diese Zielgruppe werden Ihnen in der nachstehenden Tabelle näher vorgestellt:

Funktionen Erläuterung
Aktivitätstracker mit GPS In einem Aktivitätstracker Test nutzen Jogger, Fahrradfahrer und vor allem Wanderer besonders häufig eine Aktivitätsuhr mit GPS, um die genauen Strecken aufzeichnen und sich bei Geräten mit einem Display ggf. orientieren zu können.
Aktivitätstracker mit Schlafphasenwecker Der Schlaf besteht aus verschiedenen Schlafphasen, in denen wir uns unterschiedlich stark bewegen. Mit einem integrierten Schlafphasenwecker im Armband ist ein besonders schonendes Wecken in einer Phase mit leichtem Schlaf möglich. Ein bester Aktivitätstracker mit einer solchen Weckfunktion sollte allerdings nicht störend am Handgelenk anliegen.
Aktivitätstracker wasserdicht Ein sehr guter Aktivitätstracker für Schwimmer ist wasserdicht bis mindestens 50 Meter. Auch hier lohnt sich für Freizeit- und Leistungssportler die Überwachung über Trainingszeiten, zurückgelegte Strecken und den Kalorienverbrauch. Zusätzlich für Schwimmer ideal sind in einem Aktivitätsarmband Test zudem Modelle, bei denen Sie den Schwimmstil einstellen können.
Aktivitätstracker mit Alarm Bei einem Aktivitätstracker mit Alarm kann es sich zum einen um ein Modell mit einem herkömmlichen Wecker handeln und zum anderen um ein Modell, an welchem Sie die Erinnerung an den Sport einstellen können, um regelmäßig aktiv zu bleiben. Sofern in das Gerät zusätzlich ein Pulsmesser integriert wurde, bieten viele Hersteller aus einem Aktivitätstracker Vergleich auch ein Alarmsignal beim Überschreiten einer bestimmten Puls- oder Herzfrequenz an.

Exkurs: Trainieren mit Hilfe der Pulsbereiche

Durch die Einführung von mobilen Pulsmessgeräten am Handgelenk passen viele Sportler ihr Training an den Pulsbereich an. Je nach Zone steigern Sie unterschiedliche Fitnessbereiche wie Kraft, Ausdauer oder regen den Fettstoffwechsel an. Eine grobe Formel für den Maximalpuls von Sportanfängern lautet für Männer 220-Alter und für Frauen 226-Alter. Eine Pulsfrequenz von 60-70 Prozent des Maximalpulses gilt in einem Aktivitätstracker Test als ideal für die Gewichtsreduktion (Weight Watchers, Low Carb oder andere Diätformen oder eine gesunde Ernährungsweise vorausgesetzt). Eine Pulsfrequenz von 70-80 Prozent laut Empfehlungen als ideal für eine Steigerung der Ausdauerleistung.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von Aktivitätstrackern

  • günstige Angebote für Geräte mit Grundfunktionen
  • Motivation für mehr Bewegung im Alltag oder beim Ausprobieren neuer Sportarten
  • Übersicht über Werte wie Puls oder Kalorienverbrauch
  • Feststellung von Leistungssteigerungen und Leistungseinbrüchen sofort ersichtlich
  • werden unauffällig und wenig störend am Handgelenk befestigt
  • für Erhebung der Herzfrequenz sind Modelle mit Brustgurt erhältlich
  • Modelle mit GPS und/oder Schlafphasenwecker können recht teuer sein
  • die richtige Positionierung des Brustgurts kann ein wenig Übung erfordern

Bekannte Hersteller im Aktivitätstracker Vergleich

Als Spezialisten für Aktivitätstracker und Sportuhren im Allgemeinen gelten in einem Activity Tracker Test Marken wie Garmin (Garmin vivofit, Garmin vivosport, Garmin vivosmart, etc.), Fitbit oder Polar. Mittlerweile haben sich die Geräte jedoch in der breiten Masse etabliert, sodass im Preisvergleich auch eher günstige Modelle regelmäßig als Testsieger hervorgehen. Besonders auffällig gelten in einem Aktivitätstracker Vergleich und laut der Erfahrungsberichte von Freizeit- und Leistungssportlern die Geräte der folgenden Hersteller:

» Mehr Informationen
  • XIAOMI
  • Garmin
  • Fitbit
  • Beurer
  • Polar
  • Samsung
  • Huawei
  • LightInTheBox
  • Letxcom
  • newgen
  • NEWFEEL
  • Hama
  • Medion
  • GRDE
  • YONMIG
  • YAMAY

Aktivitätstracker kaufen können Sie günstig in einem Online Shop für Fitness- und Sportbedarf sowie bei Onlinehändlern für Technikbedarf. Hier finden Sie durch die breitere Auswahl eher ein Gerät, welches besser auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, als bei Direkthändlern wie Saturn oder Media Markt. Die Preise für einen Aktivitätstracker variieren je nach Anzahl der Funktionen und je nach Marke. Sie reichen von etwa 30 Euro für Geräte mit den Grundfunktionen bis hin zu professionellen Sportuhren für mehr als 200 Euro.

Weitere spannende Inhalte:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Aktivitätstracker – Motivationshelfer mit zahlreichen Funktionen
Loading...

Einen Kommentar schreiben