Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Analoge Blutdruckmessgeräte – nicht nur für Fachkräfte

Analoge BlutdruckmessgeräteIn vielen Arztpraxen finden Sie statt der elektronischen Blutdruckmessgeräte oftmals noch Blutdruckmessgeräte analog. Diese gelten immer noch als sehr genau, weshalb sie oftmals auch gerne von Verbrauchern verwendet werden. Falls auch Sie gerne Ihren Blutdruck überprüfen möchten oder dies aus medizinischen Gründen machen müssen, so haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Blutdruckmessgeräten. Entscheiden Sie sich für analoge Blutdruckmessgeräte, so informieren Sie sich nun hierzu.

Analoges Blutdruckmessgerät Test 2021

Was sind analoge Blutdruckmessgeräte?

Analoge BlutdruckmessgeräteBeim Blutdruck messen analog wird eine Blutdruckmanschette mit Messskala und ein Stethoskop verwendet. Das Blutdruckmessgerät kann nach Riva-Rocci oder Recklinghausen sein. Mittels Gummiball wird die Manschette aufgepumpt und mit dem Stethoskop hören Sie die Strömungsgeräusche des Blutes.

» Mehr Informationen

Diese Methode gilt als sehr genau, erfordert jedoch etwas Übung. Sie müssen in der Lage sein, das leichte Pochgeräusch mit dem Stethoskop zu hören. Sehr geübte Menschen können sogar ohne zusätzliches Hörinstrument messen und lesen den Blutdruck anhand der Bewegungen der Messnadel in der Skala ab.

Alternativ hierzu gibt es auch elektrische Blutdruckmessgeräte, welche aber oftmals auch Abweichungen aufweisen. Dies kann bei einem stark schwankenden Blutdruck für Menschen mit Blutdrucktabletten gefährlich sein. Aus diesem Grund ist das Blutdruckmessgerät analog immer noch die beste Wahl.

Damit das Blutdruck messen analog auch gelingt, sollten Sie jedoch einige Dinge beachten:

Störfaktor Ergebnis
Ärmel zum Messen nicht hochgeschoben Der Blutdruckwert ist oftmals zu niedrig
Manschette ist zu groß oder klein für den Oberarm Je nachdem, ob die Manschette zu groß oder klein ist, ist der gemessene Wert zu hoch oder niedrig.
Manschette liegt zu locker an Der gemessene Wert könnte zu hoch sein
Zu wenig Luft in die Manschette gepumpt Der systolische Wert könnte zu niedrig gemessen werden
Luft zu schnell abgelassen Der systolische Wert wird zu niedrig gemessen und der diastolische zu hoch
Arm lagert beim Messen über dem Herz Der Wert wird zu niedrig gemessen
Umgebungslärm Werte werden fälschlicherweise falsch gemessen

Tipp: Lassen Sie sich das Messen von Ihrem Arzt genau zeigen, damit die Werte auch richtig gemessen werden.

Blutdruck selbst messen

Möchten Sie sich ein Blutdruckmessgerät mit Stethoskop kaufen, so fragen Sie, ob Sie bei Ihrem Hausarzt einen analoges Blutdruckmessgerät Test machen können. So können Sie die Funktionsweise gleich ausprobieren. Gerade bei einer Erkrankung am Herz oder Herzrhythmusstörungen ist Genauigkeit bei der Messung sehr wichtig.

» Mehr Informationen

Sollte Sie der analoges Blutdruckmessgerät Test überzeugt haben und Sie eines erworben haben, so geht es nun an die richtige Durchführung.

  • Versuchen Sie vor dem Messen etwa fünf Minuten ruhig zu sitzen. Gerade der Ruheblutdruck ist für den Arzt von Bedeutung, wenn er Ihnen Medikamente verordnen muss.
  • Ziehen Sie Ihren Ärmel bis über den Oberarm. Bei engen Ärmeln ist es ratsam, ganz aus dem Ärmel zu schlüpfen, damit dieser den Arm oben nicht abschnürt.
  • Legen Sie die Mansche um den Oberarm, etwa zwei Finger breit über der Ellenbeuge. Ihre Finger sollten noch leicht unter die Manschette passen.
  • Halten Sie den Arm auf Herzhöhe und pumpen Sie die Manschette auf. Hier gerne bis auf etwa 180 bis 200 mmHg Pumpen, damit auch hohe Werte gezielt erkannt werden.
  • Legen Sie das Stethoskop unter die Manschette und lassen Sie die Luft langsam ab.
  • Sobald Sie den ersten Schlag hören, merken Sie sich den Wert und lassen Sie die Luft weiter ab, bis Sie keinen Schlag mehr hören können.
  • Notieren Sie sich nun, bei welcher Zahl Sie den ersten Schlag und bei welcher den letzten Schlag gehört haben. Ihr Blutdruck könnte nun also 120/80 mmHg sein.

Beim Blutdruck manuell messen wird Ihnen der Wert leider nicht so leicht erklärt angezeigt wie auf einem elektrischen Blutdruckmessgerät. Folgendes sollten Sie wissen:

  • Der systolische Wert ist der obere Blutdruckwert. Also die Zahl, bei der Sie den Schlag zuerst hören.
  • Der diastolische Wert ist der untere Blutdruckwert. Also die Zahl, die Sie zum Schluss hören.
  • In der Medizin sagt man, dass ein oberer Wert von unter 140 mmHg und ein unterer Wert von unter 90 mmHg ganz normal ist.
  • Sobald der obere Blutdruckwert unter 100 und der untere Blutdruckwert unter 60 mmHg liegen, handelt es sich um einen zu niedrigen Blutdruck.
  • Ab einem oberen Wert von über 140 und einem unteren Wert von über 90 mmHg, handelt es sich um einen zu hohen Blutdruck.

Sollten Sie beim Blutdruck messen mit Stethoskop unsicher sein und meinen, sich verhört zu haben, so entfernen Sie die Manschette und warten Sie fünf Minuten. Es ist nicht ratsam, gleich erneut zu messen, da der Wert dann meist zu hoch ist.

Nützliches Zubehör

Ein elektrisches Blutdruckmessgerät verfügt über einen internen Speicher und oftmals sogar noch eine Bluetooth Verbindung zum Computer oder dem Smartphone. Analoge Blutdruckmessgeräte können dies nicht bieten. In diesem Fall müssen Sie selbst Buch führen. Jedoch gibt es auch hier schon zahlreiche Hilfsmittel wie eine App für das Smartphone, in der Sie Ihre Blutdrucktabelle führen können. Manche verfügen sogar über eine Sprachausgabe.

» Mehr Informationen

Hersteller für analoge Blutdruckmessgeräte

  • Ampri Med
  • MED Comfort
  • Aneroid

Dies sind nur einige wenige Hersteller für das Blutdruckmessgerät analog. Im Internet finden Sie zahlreiche Hersteller für ein Blutdruckmessgerät mit Manschette. Bedenken Sie aber, dass bei manchen Herstellern das Blutdruckmessgerät Oberarm ohne Stethoskop geliefert wird. Andere dagegen stellen das Blutdruckgerät mit bereits integriertem Stethoskop her und wieder andere bieten ein externes Stethoskop im Lieferumfang an.

Welcher Hersteller für Sie interessant ist, könnten Sie im Internet in einem analoges Blutdruckmessgerät Test herausfinden. Lesen Sie hierzu Testberichte oder Erfahrungen anderer Käufer. Achten Sie aber nicht nur darauf, welche als die besten analogen Blutdruckmessgeräte abschneiden, sondern auch wie gut die Qualität des Materials ist.

Warum braucht man ein Blutdruckmessgerät?

Ob Sie ein analoges Blutdruckmessgerät mit Stethoskop brauchen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Natürlich können Sie auch für jede Messung zu Ihrem Arzt gehen, doch handelt es sich hier um reine Momentaufnahmen. Ihr Blutdruck kann beim Arzt durchaus höher oder niedriger sein als im Normalfall. Aus diesem Grund raten Ärzte bei einem Verdacht gerne dazu, den Blutdruck auch zu Hause zu überprüfen.

» Mehr Informationen

Er kann Ihnen hierfür ein Blutdruckmessgerät Handgelenk empfehlen. Sie sollten wissen, dass das Blutdruckmessgerät Handgelenk aber nicht so genau ist wie das Blutdruckmessgerät Oberarm. Ein analoges Blutdruckmessgerät mit Stethoskop empfehlen Ärzte in der Regel nicht, Sie können es jedoch auch selbst kaufen, da diese nicht sehr teuer sind.

Falls Ihr Blutdruck schwankt, grundsätzlich zu hoch oder zu niedrig ist, kann Ihr Arzt Ihnen dazu raten, diesen öfter zu messen und die Werte zu notieren. Durch dieses Blutdruck messen mit Stethoskop zu Hause erhält er eine Übersicht darüber, wie sich Ihr Blutdruck über den Tag hin ändert.

Im Grunde ist das analoge Blutdruckmessgeräte kaufen nicht falsch. Diese benötigen kaum Platz, halten ewig und irgendwann benötigen Sie es vielleicht doch.

Vor- und Nachteile analoger Blutdruckmessgeräte

  • Blutdruckmesser analog sind genau
  • günstiger Preis
  • große Auswahl
  • erfordert etwas Übung

Analoge Blutdruckmessgeräte kaufen

Konnten Sie Ihren analoge Blutdruckmessgeräte Testsieger finden? Sicherlich haben Sie auch einen analoge Blutdruckmessgeräte Vergleich gelesen, um ein gutes analoges Blutdruckmessgerät zu finden. Sie bekommen die Geräte grundsätzlich in Läden wie dm, Rossmann, Aldi, Lidl oder der Apotheke. Schauen Sie aber lieber in einem Online Shop das analoge Blutdruckmessgeräte kaufen zu erledigen. Dort können Sie nicht nur einen analoge Blutdruckmessgeräte Vergleich zwischen den Modellen machen, sondern vielleicht sogar Ihren analoge Blutdruckmessgeräte Testsieger finden. Das ein oder andere Angebot interessiert Sie bestimmt. Beim Preisvergleich sollten Sie jedoch auch unbedingt auf die Preise für den Versand achten, dann steht dem günstig kaufen nichts mehr im Wege.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (88 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Analoge Blutdruckmessgeräte – nicht nur für Fachkräfte
Loading...

Einen Kommentar schreiben