Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Was ist besser – Blutdruckmessgerät am Oberarm oder am Handgelenk?

Veroval BlutdruckmessgeräteVor allem in Industrieländern zählt Bluthochdruck zu den Volkskrankheiten mit gravierenden Folgen für die Gesundheit. Zur regelmäßigen Überprüfung des Blutdrucks zu Hause sind zwei Arten von Messgeräten im Handel: das Oberarm Blutdruckmessgerät und das Handgelenk Blutdruckmessgerät. Testberichte lassen erkennen, dass beide Gerätetypen zuverlässig messen. Allerdings gibt es große Unterschiede in der Handhabung und im Preis. Die Blutdruckmesser weisen unterschiedliche Vorteile und Nachteile auf, deshalb sollte man sich vor dem Kauf eines Gerätes beispielsweise in einem aktuellen Vergleichstest gut informieren. Denn die Frage „Welches Blutdruckmessgerät ist besser?“ lässt sich nicht einfach beantworten. Allerdings ist ein Blutdruckmessgerät am Handgelenk für Raucher, Diabetiker, ältere Menschen und bei Herzrhythmusstörungen nicht empfehlenswert. Sind die Handgelenksarterien porös oder verkalkt, wird der Blutdruck ungenau gemessen.

Blutdruck messen am Handgelenk oder Oberarm

Was ist besser - Blutdruckmessgerät am Oberarm oder am Handgelenk?„Welches Blutdruckgerät ist besser Oberarm oder Handgelenk?“, fragen sich Menschen, die täglich den Blutdruck messen wollen. Wie zuverlässig und genau ist ein Blutdruckmessgerät am Oberarm im Vergleich zu einem Handgelenk Blutmessgerät, das ist für Patienten mit erhöhtem Blutdruck ganz entscheidend.

» Mehr Informationen

In einem Test wird in der Regel ein Oberarm oder Handgelenk Blutdruckgerät mit einer manuellen Messung durch einen Arzt verglichen. Ein Handgelenk oder Oberarm Gerät misst oszillometrisch. Das bedeutet, die Messgeräte zeichnen automatisch Arterienschwingungen auf und werten die Messung anhand eines Algorithmus aus. In der Arztpraxis wird der Blutdruck nicht automatisch, sondern manuell mit dem Stethoskop und Manschette ermittelt. Diese Methode ist sehr genau, sie erfordert jedoch Erfahrung und ist für die tägliche Kontrolle zu Hause nicht empfehlenswert. Testsieger in einem Test messen genau und kommen einer manuellen Messung bereits sehr nahe.

Beim Kauf eines Oberarm oder Handgelenk Blutdruckmessgerätes kann man sich am Testsieger orientieren. Auch das Siegel der deutschen Hochdruckliga kennzeichnet von Ärzten getestete Oberarm oder Handgelenk Blutdruckgeräte.

Blutdruck messen – Oberarm Blutdruckmessgerät oder Handgelenk Messung

Häufig wird eine Messung am Oberarm empfohlen, weil hier beim Blutdruck messen weniger Fehler unterlaufen können. Die Bedienung der Blutdruckmessgeräte ist häufig mit einer Taste möglich, manchmal ist jedoch die Hilfe einer zweiten Person erforderlich. Ein Nachteil ist auch, dass ein Oberarm Blutdruckmessgerät aus zwei Teilen besteht und groß ist. Diese Geräte sind dann ideal, wenn immer am selben Platz gemessen wird.

» Mehr Informationen

Ein Blutdruckmessgerät fürs Handgelenk ist klein und handlich. Manschette und Computer sind ein Teil. Das Gerät lässt sich sehr einfach anlegen und mit einem Arm bedienen. Es ist ideal für unterwegs. Allerdings muss man die Manschette sehr genau und richtig anlegen und den Arm in der richtigen Position halten. Passieren hier beim Blutdruck messen Fehler, sind die Ergebnisse ungenau.

Welches Blutdruckmessgerät ist besser Oberarm oder Handgelenk?

Information Oberarm Blutdruckmessgerät Handgelenk Blutdruckmessgerät
Vorteile
  • Einfache Bedienung,
  • misst automatisch in Herzhöhe,
  • hohe Genauigkeit,
  • auch bei Arteriosklerose geeignet
  • misst genau,
  • ein Gerät mit Computer, Display und Manschette,
  • ist klein und leicht
  • Manschette ist leicht anzulegen
  • mit einer Hand zu bedienen
  • niedriger Preis
Nachteile
  • Groß, wenig mobil
  • Zwei Teile, Manschette und Standgerät
  • Nicht immer einhändig zu bedienen (Hilfe erforderlich)
  • Oft teuer in der Anschaffung
  • Messfehler durch falsche Armhaltung und falsches Anlegen der Manschette
  • Nicht empfehlenswert bei Arterienverkalkung, Diabetes
  • Nicht für ältere Personen empfohlen
Was ist genauer?

Bei den Testsiegern beider Gerätetypen gibt es keinen Unterschied in der Genauigkeit. Die Erfahrung aus Testberichten zeigt, dass beide Gerätetypen zuverlässig und genau den Blutdruck messen.

Die Messung mit einem Oberarm Blutdruckmessgerät beinhaltet weniger Fehlerquellen, weshalb diese Geräte häufig als zuverlässiger empfunden werden. Ein qualitätvolles Handgelenk Blutdruckmessgerät misst zuverlässig, allerdings reagiert es empfindlich auf unkorrekte Handhabung.

Tipp: Empfehlenswert ist es, das Oberarm oder Handgelenk Blutdruckmessgerät zum Arzttermin mitzunehmen und dort zweimal den Blutdruck messen. Ein Vergleich der Werte zeigt die Genauigkeit bzw. den Unterschied.

Blutdruck messen am Handgelenk oder Oberarm – Welche Blutdruckmessung ist besser?

Die Genauigkeit einer Messung am Oberarm oder am Handgelenk ist vergleichbar. Beide Gerätetypen sind gleichermaßen zuverlässig, wenn man ein hochwertiges Gerät wählt. Hier sind die Testsieger immer eine gute Empfehlung sowie weitere Geräte, die in einem Test mit der Note ‚gut‘ oder ‚befriedigend‘ bewertet wurden. Empfehlenswert sind zudem Geräte mit dem Siegel der Deutschen Hochdruckliga.

» Mehr Informationen

„Welches Blutdruckmessgerät ist besser“ lässt sich nur für Menschen eindeutig beantworten, deren Handgelenksarterien Probleme bereiten und sich nicht für eine Messung am Handgelenk eignen. Ein Oberarm Blutdruckmessgerät ist für fast jeden Nutzer geeignet.

Ob Handgelenk oder Oberarm, einige Kriterien sollte man bei jedem Gerät beachten

  • Sitz der Manschette: Ein guter Sitz ist Voraussetzung für eine genaue Messung.
  • Qualitätsmerkmale: Testsieger oder Zertifiziert durch Hochdruckliga
  • Bedienung über eine Taste, Ablesbarkeit, Speicherung
  • Anlegen der Manschette muss einfach sein
  • Messqualität

Blutdruck messen – Bluthochdruck wann am besten messen?

Bei einer bereits begonnenen Therapie gilt die Empfehlung, mindestens einmal täglich, besser zweimal, den Blutdruck zu messen. Man sollte diesen am besten früh am Morgen, kurz nach Aufstehen, kontrollieren. Während des Schlafens steigt der oft Blutdruck. Selbst nach einem kurzen Mittagsschlaf kann der Blutdruck bereits erhöht sein. Am Morgen nach der Schlafenszeit ist die Gefahr eines Schlaganfalls oder von Herz-Kreislauf-Problemen eventuell hoch, weshalb die Überprüfung des Blutdrucks zu dieser Tageszeit empfohlen wird.

» Mehr Informationen

Beginnt eine neue Behandlung mit blutdrucksenkenden Mitteln oder werden Medikament neu eingestellt, so sollte dreimal am Tag gemessen werden. Empfohlen wird die Kontrolle des Blutdrucks morgens, mittags und abends.

Fünf Tipps zum Blutdruck messen

  • Vor Einnahme der Medikamente
  • Immer zur gleichen Zeit
  • Sitzend, auf einem Stuhl mit Lehne
  • Mit Manschette in Herzhöhe
  • Ohne zu sprechen, keine Ablenkung
  • Zweimal, im Abstand von zwei Minuten

Blutdruck messen – Rezept von der Krankenkasse

In einigen Fällen übernehmen die Krankenkassen Kosten für ein Blutdruckmessgerät. Grundlage für eine Kostenübernahme ist ein Rezept des behandelnden Arztes. In der Regel muss eine arterielle Hypertonie oder eine vergleichbare Erkrankung vorliegen, die eine tägliche Blutdruckmessung zu Hause erfordert. Liegen die Preise für ein Blutdruckmessgerät über den Kosten, die eine Krankenkasse übernimmt, so müssen Kunden die Differenz meist übernehmen.

» Mehr Informationen

Ohne ein Rezept vom Arzt übernimmt die Krankenkasse die Kosten nicht.

Tipp: Will man den Blutdruck nur hin und wieder kontrollieren, ist ein Blutdruckmessgerät fürs Handgelenk empfehlenswert. Diese Geräte sind weitaus günstiger als ein Blutdruckmessgerät für den Oberarm.

Fazit

Was ist besser – ein Oberarm Blutdruckmessgerät oder ein Handgelenk Blutdruckmessgerät? Die großen Vorteile des Oberarm Blutdruckmessgerätes ist seine Nutzerfreundlichkeit. Hier kann man beim Blutdruck messen wenig Fehler machen. Zudem ist es für ältere Menschen und alle, die mit den Arterien am Handgelenk Probleme haben, eine Empfehlung. Allerdings ist ein Blutdruckmessgerät am Oberarm im Vergleich teuer und groß. Die Vorteile eines Handgelenk Blutdruckgerätes liegen in seiner einfachen Bedienung und Handlichkeit. Zudem ist es sehr preisgünstig. Von Nachteil ist, dass hier beim Blutdruck messen sehr leicht Fehler macht und die Messung am Handgelenk nicht für alle Menschen zu empfehlen ist. Beide Gerätetypen messen zuverlässig und genau, zwischen einzelnen Geräten gibt es jedoch große Unterschiede in der Genauigkeit. Hier helfen Testberichte weiter. Auf die Frage „Welches Blutdruckmessgerät ist besser?“ gibt es keine eindeutige Antwort. Am besten entscheidet man sich für das Gerät, das sich enfach in den Tagesablauf integrieren lässt.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,29 von 5)
Was ist besser – Blutdruckmessgerät am Oberarm oder am Handgelenk?
Loading...

Einen Kommentar schreiben